Zeitung feiert Kultur-Festival: “Highlight der Fachwerker”:

Kunst verbindet
Einladend: der Eingang zur Hofheimer Stadthalle.

Hier haben wir für Sie einige Impressionen vom großen Kunst- und Kulturfestival “Kunst verbindet” in Hofheims Stadthalle zusammengestellt. Wir dokumentieren, was die Zeitungen berichten, und zeigen ein Video sowie ausgewählte Bilder. Einige der Fotos haben Mitglieder des Kulturkreises gemacht, weitere wurden von der Journalistin Sonja Lehnert zur Verfügung gestellt.

Ausführlich berichtete die Hofheimer Zeitung über das Festival.

“Dass Kunst und Kultur mehr können, als für den Genuss für Augen und Ohren zu sorgen, hat der Kulturkreis Wallauer Fachwerk in den letzten Jahren des öfteren unter Beweis gestellt. Was sich jedoch am Wochenende in der Stadthalle ereignete, gehört zu den Highlights der Fachwerker.”

So fängt er an, der Bericht in der “Hofheimer Zeitung” (vom 20. September 2022). Fast die komplette Titelseite hat die Redaktion ausgegeben, um das Kunst- und Kulturfestival zu würdigen.

Die Idee zu einer solchen Veranstaltung sei während der Corona-Pandemie entstanden, heißt es. “Kunst und Kultur sind in letzter Zeit stark zurückgedrängt worden, jetzt kommt alles wieder mit Macht zurück”, wird Hans-Peter Krecker zitiert. In Kooperation mit Birgit Morgenstern vom Kulturkreis Oberursel und Sibylle Müller vom Künstlerkreis Kelkheim hätten sich die Fachwerker Beate Kupka und Hans-Peter Krecker auf den langen Weg der Organisation gemacht.

Zitiert wird die Lorsbacher Malerin Angelika Brandt-Herbert: “Es ist einfach beeindruckend, was das Team um Hans-Peter hier auf die Beine gestellt hat. Wie schon oft, ist die Veranstaltung durchdacht und sehr gut organisiert.”

In dem Bericht wird auch an den “künstlerischen Leckerbissen” während der Vernissage erinnert: “Der mit internationalem Renommee versehene Maler Dimitri Vojnov zeichnete live eine mit Charme und Ironie versehene Hommage an Leonardo da Vincis “Leda mit dem Schwan”. Das höchste Gebot der anschließenden Versteigerung des Werkes kam von Birgit Gröger, die den Erlös umgehend ihrem Projekt zugunsten geflüchteter Kinder zur Verfügung stellte.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gute Stimmung herrschte in der Stadthalle: Auf der Bühne spielte die Musik, und spontan tanzten Künstlerinnen und Besucherinnen zwischen all der Kunst.
So berichtet der Wiesbadener Kurier auf seiner Internetseite.

Auch der Wiesbadener Kurier berichtet: “Ein Vernissage-Abend und zwei nachfolgende Tage gehörten der Malerei, der Musik, der Fotografie, der geschriebenen Worte und der Bildenden Kunst. Der Hofheimer Kulturkreis Wallauer Fachwerk hatte die komplette Stadthalle für diese Zeit gemietet, um Künstlern Raum für ihre Arbeiten zu geben und Gäste der Ausstellung zum Zuschauen, Mitmachen und Zuhören einzuladen.”

Der Vorsitzende des Kulturkreises, Hans-Peter Krecker, habe die Idee eines Festivals verwirklicht, das Kunstschaffende und Besucher verbindet, schreibt die Zeitung weiter. Ein Jahr lang sei er der Idee unter dem Motto „Kunst verbindet“ unermüdlich nachgegangen, habe bei der Stadt angefragt, die Kosten überschlagen… „Dennoch mussten wir die Kosten für Gema, Versicherungen, Musik und weiteres einplanen und freuen uns über die Unterstützung aller Sponsoren, besonders der Taunussparkasse als Hauptsponsor. Die 65 Künstlerinnen und Künstler haben eine Standgebühr entrichtet“, wird Hans-Peter Krecker von der Zeitung zitiert.

Bürgermeister Christian Vogt, der die Ausstellung als Schirmherr eröffnete, sagte: “Ich wusste nicht genau, was mich in der Stadthalle erwartet. Diese Kulturveranstaltung bringt jedoch nach zwei Jahren, in der uns das Virus gefesselt hatte, die Kultur zurück in die Stadt.“

+++

Wer Fotos während des Festivals gemacht hat und sie für diese Seite beisteuern möchte: Bitte einsenden an post@wallauer-fachwerk.de. Zum Vergrößern einfach auf ein Foto anklicken.

Kunst verbindet – 1. Tag: Vernissage am 16. September

Zum Vergrößern anklicken: Blick in die Ausstellungshalle.

17. September – der zweite Tag

18. September – der dritte Tag