Satzung
§1
Der Verein führt den Namen "Wallauer Fachwerk - Kulturkreis e.V." und hat seinen Sitz in Hofheim-Wallau.
§2
Der Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst und die Entwicklung und Pflege kreativer Fähigkeiten.
Der Satzungszweck wird verwirklicht durch kulturelle Veranstaltungen, Kunstausstellungen, die Pflege von Kontakten zu in- und ausländischen Kulturvereinen und durch Kursangebote für Kinder und Erwachsene im kreativen Bereich.
Durch die genannten Tätigkeiten will der Verein bei der interessierten Bevölkerung im Allgemeinen und bei seinen Mitgliedern im Besonderen den Sinn für Kreativität wecken.
§3
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
§4
Vereinsmitglied kann jede natürliche und juristische Person werden. Die Mitgliedschaft erfolgt durch schriftlichen Antrag an den Vorstand, der darüber entscheidet.
Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Tod oder Ausschluß.
Der Austritt ist nur zum 31. 12. möglich und muß dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden. Der Ausschluß erfolgt durch die Mitgliederversammlung.

Er kann vorgenommen werden:
  1. bei Verstoß gegen die Interessen des Vereins, Nichtbeachtung der Vereinsbeschlüsse und der Satzung des Vereins
  2. nach einer das Ansehen des Vereins schädigenden Handlung und
  3. bei Beitragsrückständen von mehr als einem Jahr.
§5
Die Organe des Vereins sind:
  1. Der Vorstand, bestehend aus dem/der 1. Vorsitzenden, dem/der 2. Vorsitzenden, dem/der Kassierer/in, dem/der Schriftführer/in.
  2. Der Mitgliederversammlung
Geschaftsführend ist der erste bzw. der zweite Vorsitzende zusammen mit einem Mitglied des Vorstandes.
§6
Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer eines Jahres gewählt und arbeitet ehrenamtlich.
§7
Die Mitgliederversammlung ist dann zu berufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert, mindestens jedoch einmal jährlich.
Zur Mitgliederversammlung ist jedes Mitglied schriftlich einzuladen.
§8
Die Beiträge werden von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Sie sind Jahresbeiträge und in voller Höhe zu bezahlen, auch bei Eintritt während des Jahres.
§9
Die Auflösung des Vereins kann nur von der Mitgliederversammlung mit einer 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke ist das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken zu verwenden. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.
©2017 by tik-web